Direkt zum Inhalt
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Die Wahrheit über die finnische Schule - Botschaft von Finnland, Berlin : Aktuelles : Wissenschaft und Bildung

BOTSCHAFT VON FINNLAND, Berlin

Botschaft von Finnland
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Tel. +49-30-50 50 30
E-Mail: info.berlin@formin.fi
Deutsch | Suomi | Svenska |  |  |  | 
Normale SchriftGrößere Schrift
 
Nachrichten, 25.08.2016 | Botschaft von Finnland, Berlin

Die Wahrheit über die finnische Schule

Foto:Riku Isohella /Velhot Photography Oy

Eine neue Art und Weise zu lernen und zu unterrichten könnte Finnland den Spitzenplatz im PISA-Ranking kosten. Doch das interessiert die Finnen nicht so sehr. Für sie ist vielmehr das Wichtigste, den Schülern das Know-how von morgen beizubringen.

Behauptung 1: Es wird nicht mehr in Klassen gelernt. Der Unterricht gestaltet sich phänomenorientiert, weshalb die Lehrerin bzw. der Lehrer dauernd mit den Kindern außerhalb der Schule unterwegs ist, um etwas zu „erleben“.

Antwort: Ja und nein. „Der Phänomenunterricht stellt bloß eine von vielen Lernmethoden dar. Es ist wichtig, dass ein breites Spektrum von pädagogischen Vorgehensweisen zur Anwendung kommt. Der Lehrer wird zum Wegbereiter, der jedem Kind hilft, auf seine eigene Weise zu lernen“, sagt Anneli Rautiainen, Leiterin des Referats für Grundschulunterricht und frühkindliche Erziehung im finnischen Zentralamt für Unterrichtswesen.

Lesen Sie mehr darüber bei thisisFINLAND

Seite drucken

Aktualisiert 08.09.2016


© Botschaft von Finnland, Berlin | Impressum | Kontakt