Direkt zum Inhalt
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Helsinkis Schüler essen einmal wöchentlich vegetarisch - Botschaft von Finnland, Berlin : Aktuelles

BOTSCHAFT VON FINNLAND, Berlin

Botschaft von Finnland
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Tel. +49-30-50 50 30
E-Mail: info.berlin@formin.fi
Deutsch | Suomi | Svenska |  |  |  | 
Normale SchriftGrößere Schrift
 
Nachrichten, 27.03.2010 | Botschaft von Finnland, Berlin

Schulspeisung als Bestandteil des Lehrplans

Die finnischen Schulen sind verpflichtet, ihre Schüler mit einer warmen Mittagsmahlzeit, mit Vesper und auch mit Diätkost zu versorgen. Die Hauptprinzipien der Schulspeisung, die Bestandteil des Lehrplans ist, können von den Schulen selbst festgelegt werden. Die Schulspeisung soll den Schülern nicht nur eine gesunde und nahrhafte Verpflegung bieten, sondern mit ihrer Hilfe sollen auch Tischsitten und ein Einblick in die finnische Kochkunst vermittelt werden.

Ruokailuun käytetään kouluissa yleensä puoli tuntiaEtwa 900 000 Schüler und Auszubildende nehmen täglich das kostenlose Schulessen in Anspruch. Foto: Susanna Lyly/Tampereen kaupunki

Finnland war das erste Land in der Welt, in dem ein Gesetz über die kostenlose Schulspeisung erlassen wurde.

Seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1948 haben alle Kinder in der Vorschule und in der neunjährigen Gemeinschaftsschule sowie alle Gymnasiasten und alle Auszubildenden in der beruflichen Erstausbildung das Recht auf kostenloses Schulessen. Dieses Recht nehmen gegenwärtig täglich etwa 900 000 Schüler und Auszubildende in Anspruch.

Die Verantwortung für die Schulspeisung, die Bestandteil des von der Schule erarbeiteten Lehrplans ist, tragen die Kommunen und die Schulen. Letztere können die wesentlichen Grundsätze für ihre Schulspeisung selbst festlegen. Schüler und Eltern haben die Möglichkeit, mit den Mitarbeitern ihrer Schule an der Aufstellung des Speiseplans teilzunehmen. Hinweise und Empfehlungen für die Gestaltung der Schulspeisung geben das Zentralamt für Unterrichtswesen und der Staatliche Ernährungsbeirat.

Vegetarischer Tag hält Einzug in die Schulspeisung

Mit der Schulspeisung sollen Wohlbefinden, gesundes Wachstum und gesunde Entwicklung der Schüler gefördert und unterstützt werden. Die Schulen sind verpflichtet, ihre Schüler mit Mittagessen, Vesper sowie Diätkost zu versorgen.

Kouluateriaan kuuluu lämmin ruoka, salaatti, raaste tai tuorepala, leipä, levite ja juoma.Zu einem guten Schulessen gehören ein warmes Gericht, Salat, Rohkost oder etwas anderes Frisches, Brot, Margarine sowie ein Getränk.(c) Valtion ravitsemusneuvottelukunta.

Das Mittagessen soll 1/3 des Tagesbedarfs eines Schülers an Energie und Nährstoffen decken. Vesper muss nur dann bereitgestellt werden, wenn nach dem Mittagessen noch länger als drei Stunden unterrichtet wird. Durch Allergien verursachte oder auch religiös bedingte Besonderheiten sollen mit dem Angebot an Diätgerichten berücksichtigt werden.

Zu einem guten Schulessen gehören ein warmes Gericht, Salat, Rohkost oder etwas anderes Frisches, Brot und Margarine sowie ein Getränk.

Hauptsächlich steht finnische Hausmannskost auf dem Speiseplan, aber hin und wieder gibt es auch etwas Internationales, denn auch in Finnland lieben die Schüler unter anderem Tortilla und Pizza. Bei den traditionellen finnischen Gerichten bevorzugen sie Erbsensuppe und Fischstäbchen.

Immer häufiger steht auch vegetarisches Essen auf dem Speiseplan der Schulen. In vielen Einrichtungen können die Schüler schon seit langem auch ein vegetarisches Gericht wählen. In Helsinki macht der Speiseplan der Schulen das bereits seit 2007 möglich. Künftig aber, so hat die Stadt kürzlich beschlossen, soll in ihren Schulen einmal pro Woche ausschließlich vegetarisch gegessen werden. Auch in Tampere ist vorgesehen, wöchentlich einen vegetarischen Tag in der Schulspeisung einzuführen.

Gesunde und vielseitige Kost

Wie aus einer vom Zentralamt für Unterrichtswesen und von der Staatlichen Forschungs- und Entwicklungszentrale für Soziales und Gesundheit (STAKES) in den Jahren 2006-2007 durchgeführten Studie hervorgeht, steht in den Schulen meistens eine halbe Stunde Zeit zum Essen zur Verfügung. Die Ausgaben der Kommunen für die Schulspeisung belaufen sich auf durchschnittlich 2,45 Euro pro Schüler und Tag.

Koulut ovat velvollisia tarjoamaan oppilailleen lounasruuan. Kuva: Susanna LylyDie Schüler lernen bei der Schulspeisung, sich gesund zu ernähren. Foto: Susanna Lyly/ Tampereen kaupunki

Bei der Schulspeisung wird Wert auf vielseitige und verlockende Alternativen gelegt, damit die Schüler lernen, sich gesund zu ernähren. Im Speiseplan wird auch auf die Verwendung nationaler, lokaler und saisonaler Zutaten geachtet. Im Rahmen der Schulspeisung können unterschiedliche Themen realisiert und auch Feste berücksichtigt werden, die sich in der finnischen Küchentradition widerspiegeln.

Das Ziel, das mit der Schulspeisung verfolgt wird, ist also breit gefächert: Die Kinder und Jugendlichen sollen nicht nur lernen, sich gesund zu ernähren, sondern sollen sich auch mit der finnischen Küche vertraut machen und die Tischsitten beherrschen. Bezüglich der finnischen Küche und der Tischsitten geht nicht nur von den Lehrern Vorbildwirkung aus – auch das Küchenpersonal hat hier einen erzieherischen Auftrag zu erfüllen.

Text: Mervi Koivupalo

Mehr:
Finnish National Board of Education:
School Meals in Finland (in Englisch) (pdf)

Seite drucken

Dieses Dokument

Aktualisiert 30.08.2012


© Botschaft von Finnland, Berlin | Impressum | Kontakt