Direkt zum Inhalt
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Riesenvorhaben Iron Sky auf der Zielgeraden - Botschaft von Finnland, Berlin : Aktuelles

BOTSCHAFT VON FINNLAND, Berlin

Botschaft von Finnland
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Tel. +49-30-50 50 30
E-Mail: info.berlin@formin.fi
Deutsch | Suomi | Svenska |  |  |  | 
Normale SchriftGrößere Schrift
 
Nachrichten, 20.05.2011 | Botschaft von Finnland, Berlin

Riesenvorhaben Iron Sky auf der Zielgeraden

© Ironsky.net, Jussi Lehtiniemi© Ironsky.net, Jussi Lehtiniemi

Das schier fünf Jahre mit Unterstützung einer Internetgemeinschaft vorbereitete große finnisch-deutsch-australische Filmprojekt „Iron Sky“ ist endlich fertig – bis auf die Postproduktion. Premiere wird am 4.4.2012 sein. Der schon jetzt in 23 Länder verkaufte Film ist in seiner Herstellungs- und auch Finanzierungsweise – unter Mitwirkung der Fans – etwas grundlegend Neues.

Die Dreharbeiten zu Iron Sky fanden in diesem Jahr in Deutschland und Australien statt. Von dem Film wurden bereits zwei Teaser mit dem Schwergewicht auf den Effekten veröffentlicht, während das in Cannes aufgeführte dritte Video dem Publikum schon einen Vorgeschmack auf live-Geschehen, Schauspieler und Dialoge bot. In den Rollen sind bekannte deutsche Schauspieler zu sehen, etwa Julia Dietze, Götz Otto, Tilo Prückner und Udo Kier.

Julia Dietze nähdään Iron Sky -elokuvan pääroolissa. © ironsky.net, Tarja JakunahoDie Hauptrolle als Renate Richter spielt Julia Dietze. © ironsky.net, Tarja Jakunaho

Iron Sky ist ein gigantisches Unternehmen, und ich bin froh, dass wir die Dreharbeiten jetzt im Kasten haben – und das Endergebnis kann sich meines Erachtens wirklich sehen lassen!“ so die Einschätzung des Regisseurs Timo Vuorensola.

„Unser Abenteuer Iron Sky hat uns von Finnland über Deutschland nach Australien und zurück geführt, und wir hatten unglaublich viel Vergnügen dabei. Vor uns liegt noch die lange und interessante Phase der Nachbearbeitung mit Spezialeffekten, Musik und Ton, aber schon jetzt können wir wegen der gekonnten Leistung das Glas auf das gesamte Team und unsere Internetgemeinschaft erheben.“

Gegenwärtig läuft die Postproduktionsphase von Iron Sky, und die erste Runde des Filmschnitts ist vorüber. Die Premiere soll am 4.4.2012 stattfinden; die Aufführungsrechte sind schon an 23 Länder verkauft worden, darunter an das deutschsprachige Europa, an Finnland, Norwegen, China, Australien sowie Neuseeland.

Iron Sky wird endlich Wirklichkeit. Der Film ist bereits vor einem Testpublikum gelaufen, und wir warten ungeduldig auf den April nächsten Jahres, wenn wir ihn auch unseren Fans zeigen dürfen“, so der Produzent des Films Tero Kaukomaa (Blind Spot Pictures).

Fans an der Produktion des Films beteiligt

Iron Sky ist ein Science-Fiction-Film und spielt im Jahr 2018. Dann nämlich kehren die 1945 auf den Mond geflüchteten Nazis zurück, um die Erde zu erobern. Regie führt Timo Vuorensola, für das Drehbuch zeichnen die finnische Science-Fiction-Schriftstellerin Johanna Sinisalo und Michael Kalesniko verantwortlich.

on Sky -elokuva syntyi nettiyhteisön tiiviissä yhteistyössä. © ironsky.net, Tarja JakunahoIron Sky ist  in enger Zusammenarbeit mit Internetgemeinschaft entstanden. © ironsky.net, Tarja Jakunaho

Iron Sky ist ein außergewöhnliches Projekt, weil es in enger Zusammenarbeit von Filmemachern und Internetgemeinschaft entstanden ist. Die Fans steuerten über den online-Dienst Wreckamovie Ideen und Inhalte zur Stoffentwicklung bei, informierten im Internet über das Projekt und beteiligen sich an der Finanzierung des letzteren, indem sie sich Merchandising-Artikel ausdenken beziehungsweise kaufen.

Vom Budget des Films, dessen Produktion insgesamt etwa sieben Millionen Euro kostet, bringt die Internetgemeinschaft eine Million Euro auf.

Schon durch vorhergehenden Film Kultruf geschaffen

Das erste Filmprojekt von Vuorensola und Samuli Torssonen war die Science-Fiction-Parodie Star Wreck: In the Pirkinning, die kostenlos im Internet und auch als kommerzielle DVD Verbreitung fand. Dieser Film, den mehr als acht Millionen Menschen in der ganzen Welt sahen, wurde Objekt einer starken internationalen Fangemeinschaft.

Auf der Grundlage des Star-Wreck-Projektes wurde im Internet die Gemeinschaftsplattform Wreckamovie zur Filmherstellung eingerichtet. Die Plattform bietet den Filmemachern direkten Kontakt zu den Fans, die ihrerseits auf beispiellose Art und Weise an der Filmproduktion mitwirken können.



Mehr:
Iron Sky -Film
Wreckamovie -online-Dienst
Star Wreck -Film

Seite drucken

Dieses Dokument

Aktualisiert 30.05.2011


© Botschaft von Finnland, Berlin | Impressum | Kontakt